Made in Germany

Der VARIPROFILE – konstruiert für höchste Qualitätsansprüche


  • Unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis
  • Sehr schlanke strömungsgünstige Form
  • Erhältlich als 2- und 3-Blatt Version
  • für Saildrive und Welle
  • Für moderne Serienyachten bis 75 PS
  • Gute Alternative zu Faltpropellern

Der neue VARIPROFILE ist der perfekte Drehflügelpropeller für Boote und Yachten bis 75 PS. Durch innovative Fertigungsmethoden und eine neuartige Konstruktion ist es uns möglich, den VARIPROFILE zu einem Preis anzubieten, der seinesgleichen sucht – dabei erfüllt er wie alle unsere Propeller höchste Qualitätsstandards.

  • Lernen Sie die Besonderheiten der VARIPROFILE Serie kennen
  • Oder informieren Sie sich über die spezifischen Eigenschaften der einzelnen VARIPROFILE-Varianten

 

Der VARIPROFILE ist mit wenigen Handgriffen montiert – ihr Schiff ist in kürzester Zeit wieder bereit für den nächsten Törn.

Schiffe, die den Variprofile nutzen


Merkmale des Variprofile


Grundmerkmale der meisten Drehflügelpropeller

Bei abgestelltem Motor drehen sich die Flügel durch die Wasserströmung automatisch in Segelstellung.

Vorteile:
Geringster Strömungswiderstand und je nach Windverhältnissen 15 % bis 20 % höhere Geschwindigkeit. Keine Propellerturbulenzen und erheblich verbesserte Ruderwirkung.

Beim Schalten auf Rückwärts bewirkt eine knappe Umdrehung der Welle die Drehung der Eintrittskante der Blätter um 180°.

Vorteile:
Wirkungsgrad (Schub) in Rückwärts wie in Voraus, 30 % bis 40 % höher als bei allen Festpropellern. Verbesserte Stoppleistung. Dadurch steigt jedoch auch der Radeffekt, außer bei entsprechender separater Steigungseinstellung Rückwärts zur besseren Kontrolle beim Anlegen.

Darüber hinaus hat der VARIPROFILE noch einiges mehr zu bieten:

  • Exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Profilierte Flügel für optimierte Schubkraft und Laufruhe unter Motorfahrt
  • Hervorragende Segeleigenschaften durch leichte und schlanke Form
  • Separate, externe Steigungsverstellung
  • Robust durch Spiralverzahnung
  • Austauschbare Nabe
  • Einfache Montage
  • Erhältlich als 2-Blatt und 3-Blatt-Version für Yachten bis 75 PS
  • Hergestellt aus hochfester NIBRAL-Bronze (Eisklasse Bronze)
  • CNC-Fertigung für höchste Präzision
  • Auch für Wellengeneratoren nutzbar

Separate, externe Steigungsverstellung:

So wie sein großer Bruder, der VARIPROP, verfügt auch der Variprofile über eine separate, externe Steigungsverstellung, die selbst unter Wasser in schnell und unkomliziert eingestellt werden kann. So können Sie die Leistung des Antriebes optimieren und Radeffekte eliminieren.

Gawn-Blattprofil:

Der VARIPROFILE ist ein einzigartiger Drehflügelpropeller, der als erster Segelpropeller das High-tech GAWN/Kaplan Flügelprofil aufweist.

Dieses Profil wird vorwiegend für High Performance Festpropeller bei Motorbooten eingesetzt sowie für Ruderprofile als auch in der Luftfahrt. Durch das GAWN-Profil erzielt der VARIPROFILE seine gute Effektivität und Laufruhe.

Weniger Verbrauch

Der Variprofile erzeugt bei optimaler Steigung nicht nur mehr Schub in Vorwärts und Rückwärts, sondern verbraucht dabei auch weniger Diesel als andere Propeller. Der französische Yanmar® Händler Fenwick hat den Verbrauch des 3-Blatt Variprofile mit dem eines 3-Blatt ZF Festpropellers an einer SUN ODYSSEY 30I verglichen.

Das Ergebnis: Der durchschnittliche Verbrauch des Festpropellers lag bei immerhin 0,48 Liter pro nautischer Meile, der Variprofile begnügte sich mit lediglich 0,32 Liter. Das entspricht einer Ersparnis von 33%!

Weniger Schleppwiderstand

Durch das schlanke Profil des Variprofile wird ein sehr gutes Strömungsverhalten unter Segelfahrt erzielt. Wie gut sich der Variprofile verhält, verdeutlichen Strömungssimulationen in eindrucksvoller Weise.

Verglichen wurden: Der Variprofile, ein Faltpropeller und ein Festpropeller jeweils in einer 2-Blatt und in einer 3-Blatt Version.

Besseres Strömungsverhalten

Durch das schlanke Profil des Variprofile wird ein sehr gutes Strömungsverhalten unter Segelfahrt erzielt. Wie gut sich der Variprofile verhält, verdeutlichen Strömungssimulationen in eindrucksvoller Weise.

Verglichen wurden: Der Variprofile, ein Faltpropeller und ein Festpropeller jeweils in einer 2-Blatt und in einer 3-Blatt Version.


Der VARIPROFILE ist offiziell zertifiziert vom Germanischen Lloyd


Die VARIPROFILE Modelle


Der VARIPROFILE 2-Blatt

ist der optimale Segelpropeller für kleinere Segelyachten mit einer Leistung bis 75 PS. Der 2-Blatt VARIPROPFILE ist eine hervorragende Alternative zu einem Faltpropeller. Er zeichnet sich durch geringen Schleppwiderstand unter Segeln sowie guten Schub unter Motorfahrt aus. Durch die Flügel, die stets mit optimaler Rückwärtssteigung arbeiten, ist die Manövrierfähigkeit in Häfen außergewöhnlich gut.

Der VARIPROFILE 2-Blatt ist die beste Wahl für Regattasegler und Fahrtensegler, die viel Wert auf beste Segelgeschweindigkeit bei günstigem Preis legen.

Der VARIPROFILE 3-Blatt

Der eigentliche Standardpropeller für Segelschiffe mit einer Leistung bis 75 PS. Er bietet super Segeleigenschaften durch seinen geringen Schleppwiderstand. Durch die profilierten Flügel weist er nicht nur eine hohe Laufruhe unter Motorfahrt auf sondern arbeitet auch so effizient, dass er im Verglich zu Standard-Festpropellern eine Kraftstoffersparnis von bis zu 30% aufweist. Der VARIPROFILE 3-Blatt bietet hohen Komfort an Bord gepaart mit hoher Stabilität speziell bei Motorfahrt unter Seegang. Wie auch beim VARIPROFILE 2-Blatt, arbeiten die Flügel des 3-Blatt in Rückwärtsstellung automatisch mit der optimalen Steigung. Hierdurch werden auch bei diesem Propeller Hafenmanöver erheblich erleichtert.

Der VARIPROFILE 3-Blatt ist der ideale Propeller für Fahrtenyachten.


VARIPROFILE Maßangaben


VP-64 (2-Blatt und 3-Blatt)

Der Tabelle rechts können Sie passend zum Durchmesser D Ihres Variprofile die Länge C des Propellerkopfes entnehmen. Zur Ermittlung des Radius Ihres Variprofile teilen Sie den Durchmesser D durch 2 (R=D/2).

Der Tabelle unten können Sie die Gesamtlänge L, die ein montierter Variprofile in Anspruch nimmt, entnehmen und überprüfen, ob der Propeller gut unter Ihr Schiff passt:

Für die Berechnung Gesamtlänge suchen Sie sich bitte aus der unteren Tabelle mit den zu Ihrem Konus passenden Wellendurchmesser bzw. Ihre Konusmaße heraus. In der Spalte A finden Sie die Nabenlänge Ihres VARIPROFILE. Addieren Sie nun A + C, so ergibt dies die Gesamtlänge L, die der VARIPROFILE in Anspruch nimmt.

Die Spalte B gibt Ihnen die Länge der Arbeitsachse an; wenn Sie nun einen Schnittpunkt aus Länge der Arbeitsachse und Radius bilden, so wissen Sie den Punkt der Flügelspitzen Ihres VARIPROFILE. Dies gibt Ihnen die abschließende Sicherheit ob der VARIPROFILE gut unter Ihr Schiff passt.

Laut den Richtlinien des Germanischen Lloyds sollten mindestens 10% Freischlag zwischen Flügelspitze und Schiffsrumpf vorhanden sein.
 

D inch (mm)C (mm)
12“ (305)125
13“ (330)128
14“ (355)132
15“ (381)136
16“ (406)139

Metrisch

Konus Ø (D)
Inch
Konus Ø (D)
mm
KonusNabenlänge
Inch
Nabenlänge
mm
GewindeA mmB mm
––––201:10––––50M14 x 1,5"85148
––––221:10––––55M14 x 1,5"90153
––––251:10––––60M16 x 1,5"95158
––––301:10––––80M20 x 1,5"115178

SAE

Konus Ø (D)
Inch
Konus Ø (D)
mm
KonusNabenlänge
Inch
Nabenlänge
mm
GewindeA mmB mm
3/4"19.051:162.16"55UNC 1/2" - 13 tpi90153
7/8"22.001:162.56"65UNC 5/8" - 11 tpi105168
1"25.401:162.95"75UNC 3/4" - 10 tpi120183
1-1/8"28.201:163.15"80UNC 3/4" - 10 tpi125188

Imperial

Konus Ø (D)
Inch
Konus Ø (D)
mm
KonusNabenlänge
Inch
Nabenlänge
mm
GewindeA mmB mm
3/4"19.051:121.89"48 80143
7/8"22.251:122"50.8 85148
1"25.401:122.25"57.2 92155
1-1/8"28.581:122.5"63.5 103166

VP-76 (2-Blatt und 3-Blatt)

Der Tabelle rechts können Sie passend zum Durchmesser D Ihres Variprofile die Länge C des Propellerkopfes entnehmen. Zur Ermittlung des Radius Ihres Variprofile teilen Sie den Durchmesser D durch 2 (R=D/2).

Der Tabelle unten können Sie die Gesamtlänge L, die ein montierter Variprofile in Anspruch nimmt, entnehmen und überprüfen, ob der Propeller gut unter Ihr Schiff passt:

Für die Berechnung Gesamtlänge suchen Sie sich bitte aus der unteren Tabelle mit den zu Ihrem Konus passenden Wellendurchmesser bzw. Ihre Konusmaße heraus. In der Spalte A finden Sie die Nabenlänge Ihres VARIPROFILE. Addieren Sie nun A+ C, so ergibt dies die Gesamtlänge L, die der VARIPROFILE in Anspruch nimmt.

Die Spalte B gibt Ihnen die Länge der Arbeitsachse an; wenn Sie nun einen Schnittpunkt aus Länge der Arbeitsachse und Radius bilden, so wissen Sie den Punkt der Flügelspitzen Ihres VARIPROFILE. Dies gibt Ihnen die abschließende Sicherheit ob der VARIPROFILE gut unter Ihr Schiff passt.

Laut den Richtlinien des Germanischen Lloyds sollten mindestens 10% Freischlag zwischen Flügelspitze und Schiffsrumpf vorhanden sein.

D inch (mm)C (mm)
17“ (432)157
18“ (457)161
19“ (483)164
20“ (508)167

Metrisch

Konus Ø (D)
Inch
Konus Ø (D)
mm
KonusNabenlänge
Inch
Nabenlänge
mm
GewindeA mmB mm
––––301:10––––80M20 x 1,5120196
––––351:10––––90M24 x 2130206

SAE

Konus Ø (D)
Inch
Konus Ø (D)
mm
KonusNabenlänge
Inch
Nabenlänge
mm
GewindeA mmB mm
1-1/8"28.201:163.15"80UNC 3/4" - 10tpi125201
1-1/4"31.101:163.35"85UNC 7/8" - 9tpi135211
1-3/8"34.001:163.55"90UNC 1" - 8tpi145*221

Imperial

Konus Ø (D)
Inch
Konus Ø (D)
mm
KonusNabenlänge
Inch
Nabenlänge
mm
GewindeA mmB mm
1-1/8"28.581:122.5"63.5 103179
1-1/4"31.751:123.125"79.4 125201
1-3/8"34.931:123.25"82.6 129205